EPIC SHIT

do_epic_shit

Dieses Zitat ist mir neulich über den Weg gelaufen und hat mich zum Nachdenken angeregt. Eine der ersten Fragen, die mir in den Sinn kam war: „Mache ICH epic shit?“ Wie sehen das vielleicht andere? Meine Familie, meine Freunde, meine Follower? Wie definiere ich überhaupt epic shit? Ist es hilfreich für das Leben?

Ich bin zu dem Resultat gekommen, dass ich glaube mein eigenes Ding zu machen und oft verrückte Entscheidungen treffe (epic shit halt!), welche andere zum Beispiel vielleicht überhaupt nicht nachvollziehen können. Aber so bin ich und das brauche ich, um mich lebendig zu fühlen. Aber mit dem steigenden Alter und der Reife, bekomme ich neben meiner Liebe zur Freiheit alleine die Welt zu entdecken, wie beispielsweise in Thailand und nun in den USA, gleichzeitig immer mehr Sehnsucht nach einem richtigen zu Hause. Einem Ort, an dem ich nach einem langen, langweiligen Arbeitstag heimkommen kann und schon von Hund und Mann erwartet werde und vermisst wurde. Da ich das jahrelang in meiner Ex-Beziehung hatte, weiß ich wie schön sich das anfühlt und wünsche mir das langsam immer mehr zurück.

Aber es ist gerade einfach noch nicht der Zeitpunkt dafür (sonst würde es ja passieren) und man kann nicht immer alles gleichzeitig haben… Das Leben ist eben wirklich kein Wunschkonzert! Aber das ist ok und ich habe mich damit abgefunden. Die Zeit wird wieder kommen, wenn ich epic shit zusammen mit meinem Lieblingsmenschen erlebe!

ICH HABE MICH FÜR LOS ANGELES ENTSCHIEDEN UND ZIEHE DAS AUCH DURCH. ZUMINDEST FÜR EINE GEWISSE ZEIT LANG. LA IST MEIN DING!

Ich weiß wie wichtig diese Zeit, diese Phase in meinem Leben ist und ich weiß es auch zu genießen. Ich muss epic shit machen, für mich, mir zu Liebe! Und damit meine ich nicht nur alleine abgefahrene Erlebnisse in einer anderen Stadt in einem anderen Land zu erleben, sondern auch epic shit beruflich durchzuziehen.

Komplette Unabhängigkeit ist in meinen Augen der Schlüssel zur Glückseligkeit!

Ich kann Euch allen da draußen nur ans Herz legen Dinge zu unternehmen, die Ihr Euch z.B. bisher nicht zugetraut habt oder ähnliches… Ihr werdet Euch danach so viel lebendiger fühlen!

Was ist in Euren Augen epic shit? Macht Ihr epic shit?

 I DO WHATEVER SHIT I WANT. AND THAT’S GOOD.


Burbank, California

7 Kommentare zu “EPIC SHIT

  1. Du BIST Epic Shit! Ich bin so stolz auf dich, dass du es durchziehst, egal welche Steine dir in den Weg gelegt werden und auch wenn es dir manchmal so vorkommt, als wärst du allein : Du schaffst das! Wenn jemand, dann DU!

    x Luisa

  2. Liebe Lina!
    Danke für den gut geschriebenen, positiven Artikel, der Mut macht, ausgetretene Pfade zu verlassen, über den Tellerrand schauen und auch einmal ein „bissl was riskiern!“ wie es in dem schönen Lied „Freiheit“ heißt..

    Wie schön wäre es, wenn wir komplette Unabhängigkeit erreichen könnten! Wir sind aber von so vielem abhängig, was sich nicht vermeiden lässt! Ich denke, ein bißchen Abhängig ist auch der Preis dafür, miteinander zu interagieren und auf seine Umgebung Rücksicht zu nehmen… Klar ist natürlich, dass wir umso unabhängiger sind, je mehr Geld und/oder Macht wir besitzen und für umso weniger Menschen wir wirklich verantwortlich sind!
    Du schreibst, wenn „jetzt“ der richtig Zeitpunkt für einen Partner wäre, hättest Du ihn ja schon . Warum? Wer bestimmt das denn? Natürlich kann man sein Leben nicht genau durchplanen. Der Zufall (andere nennen es Schicksal, Universum oder Gott… ) hat immer ein Wörtchen mitzureden Trotzdem ist es doch durchaus legitim, sein Leben zu planen und an der Verwirkichung zu arbeiten! Gerade dass ist ja auch eine Strömung, wenn ich mich recht erinnere, die Du vertrittst (z.B. Rhonda Byrne „The secret“). Natürlich kann man das, wie in dem Buch geschildert, tun. Man teilt dem Universum seinen Wunsch mit, indem man sich suggeriert, das Gewünschte sei eingetreten. Das Universum würde dann den Wunsch erfüllen. Obwohl mir der Gedanke etwas abstrus vorkommt, habe ich es spaßeshalber versucht. Und manchmal hat es sogar geklappt. Na ja, zumindest schadet es ja nicht, wenn man sich mit seinem Wunsch beschäftigt. Zur Sicherheit kann man ja bei wirklich wichtigen Dingen im Leben es dem Universum ein wenig leichter machen und selber Stategien entwickeln, wie ein Wunsch in Erfüllung gehen kann. Das Wichtigste ist doch, erst einmal genau zu wissen, was man eigentlich möchte… Damit man sich dann Gedanken um die Realisierung macht. Ob etwas „anders als die anderen “ mit „verrückten“ oder „nicht-verrückten“ Entscheidungen oder genauso wie der Rest der Welt bleibt dann letztendlich jedem selbst überlassen…

    In diesem Sinne wünsche ich Euch eine tolle Zeit, Nessy von den happinessygirls.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.