Faarufushi: 5-star luxury resort in the Maldives

Pressereise

Die Malediven. Der Inbegriff von Paradies. Ein Traumurlaubsziel in jedermanns Kopf. So wie auch in meinem.faarufushi maldives

Bereits in jungen Jahren hatte ich eine Grundschulfreundin, die mir jedes Jahr eine Postkarte aus ihrem Malediven-Urlaub mit ihrer Familie geschickt hat und bei jeder Karte war ich einfach hin und weg. Viel mehr als diese paar Postkarten kannte ich nicht von den Malediven, aber das hat gereicht mich so sehr von den paradiesischen Inseln im Indischen Ozean zu überzeugen, sodass sie mich seitdem nicht mehr losgelassen und im wahrsten Sinne in meinen Träumen verfolgt haben.
Jahrelang habe ich mir gewünscht dort hinzufliegen, aber da es als eines der teuersten Reiseziele und als bekanntes Hochzeitsreiseziel gilt, war es mir immer noch weit entfernt. Zugegeben dachte ich, dass das gar nichts mehr wird (auch nicht mit einer Hochzeitsreise), aber dieses Jahr hat es sich trotz relativ frischer Beziehung, Umzug und neuen beruflichen Herausforderungen spontan ergeben. Es ist einfach mal so nebenbei einer meiner größten Träume wahr geworden und ich kann es immer noch kaum fassen. Besonders als ich dann vor Ort am Strand stand, dachte ich mir: „Kann mich bitte mal jemand kurz kneifen?“ Was für eine tolle (Geburtstags-)Überraschung, die ich niemals vergessen werde!
 faarufushi maldives
Mein Freund Alex und ich sind eigentlich eher Team Abenteuerurlaub, aber bei dem ganzen Umschwung und dem damit verbundenem Stress in letzter Zeit wollten wir einfach mal nur in einem Strand-, Meeres-, Badeurlaub entspannen. Wir haben uns absichtlich für zwei verschiedene Hotels entschieden, damit wir zwei verschiedene Erfahrungen machen können und innerhalb der elf Tage so viele verschiedene Eindrücke wie möglich bekommen. Eine Freundin von mir hat mir nämlich erzählt, dass jede Insel in den Malediven einzigartig ist. Auch wenn es schwer vorstellbar ist, dass das Paradies selbst noch unterschiedlich sein kann. Die ersten fünf Nächte verbrachten wir auf einer kleinen Insel und die letzten fünf Nächte auf einer großen, wobei es anscheinend noch größere gibt. In diesem Reisebericht möchte ich in zwei Teilen besonders auf die besonderen Merkmale der beiden Resorts eingehen. Den Startschuss mache ich heute mit dem FAARUFUSHI.faarufushi maldives
Angefangen hat unsere Reise im neuen Luxusresort Faarufushi, welches erst seit März 2019 geöffnet hat. Abgesehen davon, dass alles ganz neu ist, war es natürlich super für meinen Freund und mich, dass aufgrund des jungen Alters noch nicht so viel los war. Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass es nie viel Trubel geben wird, da Privatsphäre von Paaren hier sehr groß geschrieben wird. Zumindest kam es uns beiden so vor.
In 15 Minuten kann man die Insel bei einem schönen Strandspaziergang zum Sonnenuntergang oder -aufgang umrunden und dabei wilde Tiere wie z.B. Krebse oder Haie entdecken.
 Was uns bei dem Faarufushi Maldives jeden Tag aufs Neue umgehauen hat, war definitiv das Essen, welches eher einem kulinarischen Wettbewerb glich und der Service hier ist einfach unglaublich. Wirklich jeder ist so nett und zuvorkommend!
faarufushi maldives faarufushi maldives
faarufushi maldives
 Das Spa ist außerdem mit Sicherheit das schönste welches ich je gesehen habe – ob live oder auf Fotos.
faarufushi maldives
faarufushi maldivesfaarufushi maldives
 Wir haben übrigens in der Ocean Retreat Pool Villa gewohnt, welche der absolute Hammer war. Allein von der Innenarchitektur und Ausstattung, aber auch der Terrasse und dem privaten Pool mit Zugang direkt zum Meer.
faarufushi maldives
 Nach vier Tagen Entspannung und Wasserprogramm wie Schnorcheln und Jetskifahren – Shootings noch zwischendurch  – war die Zeit hier leider ganz schön schnell rum und einfach viel zu kurz. Allerdings waren wir nach unserem Faarufushi-Aufenthalt schon sehr entspannt und können deshalb selbst kurze Aufenthalte auf den Malediven empfehlen, wenn man eine gute Flugverbindung hat. Wir haben jedenfalls entschieden: wir müssen wiederkommen!
faarufushi maldives

Maldives

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.