Wie ich am besten abnehme

Meine Lieben,

Viele von Euch fragen mich immer wieder – besonders in letzter Zeit – wie ich am besten abnehme und mich meinem Wunschgewicht nähere. Deshalb fasse ich nun mal kurz meine Methode bzw. Diät zusammen, auch wenn ich keine Fitnessbloggerin, Personal Trainerin oder Ernährungsberaterin bin.

Ganz ehrlich, ich halte nichts von all diesen verschiedenen Diäten, die meiner Meinung nach unser Verhältnis zu Essen nur verstören, schlechte Laune machen (zumindest mir) und auf lange Sicht gesehen nicht gerade umsetzbar und wirksam sind. Aber das muss jeder für sich selbst rausfinden und entscheiden, da jeder von uns andere Essensvorlieben hegt und in einem anderen Körper lebt… Was in meinen Augen aber alle Wege um Gewicht zu verlieren gemeinsam haben, ist die DISZIPLIN. Generell im Leben erreicht man ohne jegliche Disziplin und Kontinuität nicht seine Ziele. Auch nicht beim Abnehmen mit Ziel des Wunschgewichts.

Es gibt Leute, die haben Disziplin von haus aus in sich oder von klein auf gelernt weshalb es ihnen daher leichter fällt als anderen.  Falls Ihr diese eiskalte Disziplin noch nicht in Euch habt, ist dies allerdings kein Weltuntergang. Dann könnt Ihr sie immer noch erlernen. Und das kann man am besten, wenn man sich jedes Mal ein bisschen weiter pushed sobald man an seine Grenzen gelangt. Die Grenze steigt und man wird von Tag zu Tag automatisch besser – wie beim Sport.

Und nun zur einfachen Theorie und keinen komplizierten Diäten, welche zwar vielleicht funktionieren, um in kurzer Zeit viel Gewicht zu verlieren, aber auf Dauer nicht zumutbar sind und auch nicht unbedingt gesund. Die einfach Formel für mich persönlich lautet:

 

1. so gut wie jeden Tag SPORT

2. ausgewogene Ernährung (nicht zu viel Brot, Pasta, Pizza, Kartoffeln, Reis)

3. 3x am Tag essen

4. langsam und nur bis zum Sättigungsgefühl essen

Klingt sehr simpel und einfach umsetzbar (ist auch tatsächlich leichter zu merken als jeder Ernährungsplan verschiedener Diäten), aber ich muss selbst zugeben, dass ich mich mehr mit verschiedenen Kochrezepten auseinandersetzen könnte. Daher bereite ich doch meist immer wieder die selben Gerichte zu, was widerum sehr einseitig und nicht unbedingt das Gesündeste ist. Aber sobald man das Wunschgewicht erreicht hat, kann man wieder aufatmen und relativ normal essen. Alles in Maßen eben!

Trotzdem teile ich Euch mal meine Lieblingsgerichte zum Abnehmen mit:

 

  1. Hüttenkäse mit Tomaten, Gurken und/oder Avocado und Basilico (evtl. noch Olivenöl für den Geschmack) als Dressing. Ihr müsst um Gottes Willen nichts wiegen. Nehmt einfach eine der kleinen Hüttenkäse-Verpackungen und eine kleine Avocado oder Hälfte von einer Großen. Ich nehme einfach nach Gefühl so viel wie es mich satt macht.

2. Salate aller Art (ohne zu kalorienreiche Dressings)

3. Gemüsepfanne (Paprika, Aubergine, Zucchini, Pilze, …) optional mit fettarmem Fleisch

4. Erbsen mit Salz oder wenn vorhanden: Edamame!

5. Haferflocken mit Obst/Früchten

Ja ich weiß, klingt nicht gerade spektakulär, aber daran orientiere ich mich und involviere diese Nahrungsmittel jeden Tag in meinen „Ernährungsplan“. Klar, ab und zu bekomme ich auch Gelüste nach anderen Dingen und erlaube mir diese dann auch (wie z.B. Sushi, Gummibärchen oder Kaiserschmarren), aber eben nur in geringen Mengen. Dadurch brauche ich zwar vielleicht etwas länger um abzunehmen, aber ich bekomme keine Heißhunger-Attacke und nehme wieder zu!

 

11 Kommentare zu “Wie ich am besten abnehme

  1. Sehr schöner Post :-) Ich sehe das mehr oder weniger wie du, dass die meisten Ernährungskonzepte eher deinen Geldbeutel abnehmen lassen wollen, als dich selbst :D (Was nicht heißt, dass sie nicht klappen, nur das man das auch günstiger haben kann :-))
    Und wie du schon sagst liegt es am Ende stets an der Disziplin nicht aufzugeben und sich immer weiter zu pushen und nicht schwach zu werden bzw. wenn man schwach geworden ist trotzdem weiter zu machen und nicht alles über den Haufen zu werfen.
    Naja in jedem Fall bin ich momentan auch wieder am herumdiäten, da ich in den letzten 4 Jahren 25kg zugenommen habe (und nein ich war nicht schwanger, sondern nur faul und verfessen (das bin ich immernoch, aber egal :D)) und zurück auf meine 60kg möchte :-)
    Auf jeden Fall hat mich dein Post motiviert meine selbst erklärte #desiredbodygoal Challange weiter durchzuziehen und vielleicht doch noch mehr Sport zu machen (du machst JEDEN Tag Sport? Was und wie lange denn, wenn ich fragen darf? :-))

    Liebste Grüße Vie,
    von http://www.viejola.de

    • Danke für Deinen lieben Kommentar!!!! :) Ich gehe so gut wie jeden Tag laufen für so eine Dreiviertel bis ganze Stunde und mache dann noch Übungen. Ansonsten spiele ich ab und zu Tennis, Golf oder tanze gerne.
      Bussi Bussi

  2. Ich habe auch schon oft versucht abzunehmen und habe auch einen kleinen Erfolg erzielt. Leider blieb es nur bei einem kleinen Erfolg, denn zur Zeit verändert sich mein Gewicht nicht. (Wahrscheinlich liegt es auch an mangelnder Disziplin.) Bist du zur Zeit auch bei einem Gewicht von 53 kg?

  3. Liebe Lina!
    Ich finde gut, dass Du dazu sagst, kein Experte zu sein und vor allem, dass da jeder anders ist.
    Ich finde zwar, dass du gar nicht abzunehmen brauchst weil du toll aussiehst (und auch vor ein paar Monaten toll aussahst). Ich finde aber auch, dass man dir deine Zufriedenheit mit den Ergebnissen anmerkt ubd das ist das wichtigste: Man muss sich selbst wohlfühlen und drauf sch***** ob einen andere zu dick, zu dünn oder genau richtig finden!
    Du bist toll :-)
    LG
    Ranja

  4. Liebe Lina! Die Grundfesten einer tollen Figur hast Du richtig gut erkannt: Disziplin – fettarmer Ernährung – Gemüse/Obst /Ballaststoffe – Low Carb… Dazu ergänze ich,für die, die das interessiert, noch grob die neuesten Erkenntnisse auf einen einfachen Nenner gebracht: Der halbe Teller sollte voll Gemüse/Obst sein, den viertel Teller voll Eiweiß (z.B. Hüttenkäse oder Fleisch oder Eier, einen viertel Teller oder weniger Kohlehydrate wie Kartoffeln, Nudeln, Reis…. kein zusätzlicher Zucer oder Weißmehlprodukte…. Voila, die Taille wird es danken… Viel Erflg weiterhin, DrNessy von Salutary Style

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.