My Future Plans

MEINE ZUKUNFT.

Viele Leute – ob Eltern, Großeltern, Bekannte, Freunde oder Follower – fragen besonders in letzter Zeit nach meiner Zukunft und meinen Zukunftsplänen. Ich verspreche Euch: wenn ich selbst meine Zukunft kennen würde, erzähle ich Euch alles (wenn auch nicht wirklich alles ;) )! Und seitdem ich vor circa 8 Jahren mit meiner Tenniskarriere aufgehört habe, plane ich keine Karriere(n) mehr sowie ich nach meiner letzten Beziehung auch Privates nicht mehr plane. Man hat vielleicht Wünsche, welche man entweder äußert oder doch lieber für sich selbst behält, ja, aber ich habe mich wie gesagt schon länger von Zukunftsplänen verabschiedet. Das einzige was ich plane sind die kommenden Tage, wichtige Events und Reisen. Und im Großen und Ganzen habe ich ein Monatsziel. That’s about it!

quote-of-the-day

Deshalb passt dieses Zitat perfekt zu meiner Lebenseinstellung, auch wenn es mir selbst manchmal noch schwer fällt. Aber auch in so einem Fall versuche ich mich nicht unter Druck zu setzen, denn es braucht seine Zeit alte Verhaltensstrukturen und -gewohnheiten langfristig zu ändern.

Ich habe gelernt das Leben so zu nehmen wie es kommt. Klar habe ich gewisse Entscheidungsfreiheiten, die mein Leben dementsprechend beeinflussen und lenken, aber andere Dinge kann ich nicht beeinflussen. Die passieren einfach und es liegt dann wieder an mir wie ich darauf reagiere bzw. damit umgehe.

Aus verschiedenen Gründen war es meine Entscheidung nach Los Angeles zu ziehen – ob alleine oder mit wem zusammen. In LA selbst habe ich auch gewisse Entscheidungen getroffen – ob richtig oder falsch sei dahingestellt, denn für mich gibt es auch kein richtig oder falsch mehr. Der Rest kam mir entgegen (oder quasi als Reaktion auf meine Entscheidungen zurück) und es lag an mir was ich daraus gemacht habe oder eben auch nicht. Und so läuft das bei jedem von uns die ganze Zeit ab; unser Leben lang. Interessantes Wechselspiel eigentlich…

Hier lieg ich nun also in meinem neuen Bett in meinem neuen Zimmer in West Hollywood und denke nur daran was ich nach diesem Blogeintrag vorhabe, nämlich in einer halben Stunde frühstücken, fürs Tennis umziehen und dann auch schon losfahren. Was ich dann danach mache entscheide ich während der Autofahrt, beim Tennis oder eben danach. Je nachdem wie es eben kommt…

Aber wenn mich jetzt jemand direkt fragen würde wie meine Zukunftspläne bzw. -ziele (ich nenne es lieber Absicht oder Vorhaben) für die nächsten Monate aussehen, wäre meine detaillierte Antwort:

„Einen Job finden, der mir Spaß macht und mich weiterbringt. Weiterhin an meinem Blog bzw. Blogs arbeiten. Meine Acting Skills auf Trab halten, mich in einem HipHop-Tanzstudio anmelden und wieder vermehrt Tennis spielen. Allerlei Kontakte knüpfen. Einfach in einen guten Alltag reinkommen. Und abgesehen vom Alltag die Welt entdecken, wenn es die Zeit und das Geld zulässt.“

Und alles andere kommt wie es kommen soll. Wie lange ich in den USA wohnen bleibe, ob und wann ich wieder nach Deutschland komme bzw. ziehe… Das sind alles so Fragen, welche ich einfach noch nicht beantworten kann und sich die Antworten erst mit der Zeit ergeben. Momentan habe ich Mitte August einen Rückflug nach München.

Alles Liebe,
Eure Lina


West Hollywood, California

15 Kommentare zu “My Future Plans

  1. ich finde deine Einstellung sehr bemerkenswert, ich selber habe vor 2 Wochen alles auf einen Haufen geworfen und einfach das getan wobei ich mich wohl gefühlt hab und was mir Spaß macht !

  2. Liebe Lina,
    vielen Dank für diesen schönen Beitrag.
    Man fragt sich ja oft selbst: was mach ich eigentlich mit meinem Leben? Wenn man damit langsam abgeschlossen hat und versucht, es einfach auf sich zukommen zu lassen, kommen allerlei Menschen und wollen wissen, wie die Zukunft aussieht. Das kann natürlich echt schwer sein.
    Mach einfach dein Ding. Ich finde du bist einfach eine inspirierende Person, die ich gerne verfolge.
    Keep going ;)

  3. Liebe Lina, der Post ist gerade für mich sehr aktuell .. Einige private Dinge haben sich bei mir erst letztens geändert und haben mich vor eine große Herausforderung gestellt. Daher versuche ich gerade so ’spontan‘ wie möglich zu handeln und denken .. Leider funktioniert das nicht immer und ich gerate schnell wieder ins fantasieren ! Deshalb finde ich deinen Post aber gerade auch das Zitat echt pushend ( also um wieder in die ‚Realität ‚zu kommen ) Danke :) ich hoffe du genießt deine Zeit

  4. Man braucht nicht immer für alles einen Plan. Die besten Dinge sind immer die die man nicht geplant hat ? Toller post;)

  5. Respekt, dass du so ohne große Pläne leben kannst.
    Ich hasse es zwar auch Sachen zu planen über Monate im Voraus wie z.B. wann machen wir mal wieder einen Mädelsabend. Solche Sachen entscheide ich lieber spontan. Aber was meine Zukunft bezüglich Job betrifft, habe ich gerne genaue Pläne.

    Genieße auf jeden Fall die Zeit in LA!
    Und auf Snapchat bitte weiterhin auf Deutsch sprechen. Nicht das ich Englisch nicht verstehe, aber irgendwie ist das viel sympathischer :)

    Liebe Grüße aus Antwerpen
    Eva

  6. Du hast vollkommen Recht! Man kann seinen Weg zwar in verschiedene Richtungen beeinflussen, aber nichts ist zu 100 Prozent sicher und das Leben kann sich jede Sekunde um 180 Grad drehen. Das was man drauß macht ist entscheident! Ich bewunder deinen Mut so zu leben und wünsch mir, dass ich auch mal an den Punkt komme, dass mich dieses „Ungewisse“ nicht mehr unter Druck setzt. Mach weiter so :)

  7. Habe dich letztens erst durch eine Freundin entdeckt und finde es echt mal angenehm einen Blogger/intagammer(?)/youtuber zu sehen der noch auf dem Boden geblieben ist. Ich freue mich schon auf zukünftige Posts, Videos … von dir ;)

  8. Starker Blogpost, Lina! Ich finde deine Einstellung fantastisch und absolut bewundernswert. Ich wäre gerne viel mehr so, dass ich nicht ständig das Verlangen habe zu planen und meine Zukunft zu gestalten. Zugegebenermaßen bin ich nicht mal gut darin, weil ich ein ziemlich chaotischer Mensch bin. Es wäre viel besser für mich, mehr auf mich zukommen zu lassen. Deshalb danke ich dir für deine offenen und ehrlichen Worte, die mich gerade sehr inspiriert haben. ♡

    Liebste Grüße
    Lisa von http://www.confettiblush.com

  9. Ich habe mittlerweile die selbe Einstellung. Ich schaue was der Monat bringt und mache einfach, wenn was aufkommt entscheide ich mich dafür oder dagegen, so wie es gerade passt. Es geht im Leben letztendlich darum einfach glücklich zu sein im hier und jetzt und nicht darum einen Plan in einer gewissen Zeit durchzuziehen. Man weiß nie was kommt und daher finde ich deine Einstellung super. Natürlich ist es auch toll wenn man einen Plan hat und dieser sogar aufgeht, aber ich will eigentlich nur sagen, dass es auch absolut ok ist keinen zu haben und einfach zu machen :)

    x jasmine
    http://www.editorielle.com

  10. Planen ist gut….aber oft planen wir so und die anderen, die wir sehr lieben planen anders ohne uns zu berücksichtigen.
    Das macht mir schwer etwas auf mich zukommen zu lassen.würde gerne aber kann einfach nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.